Duschtrennwand

für Badewannen, freistehend,
Duschkabinen, ...

Duschen im Vergleich

In jedem Bad ob groß oder klein kann man das Duschvergnügen genießen. Dabei kommt es allein darauf an, die richtige Dusche zu finden.

Walk-In Dusche

Diese Dusche steht für Eleganz und Größe. Sie präsentiert sich weit offen und ist kein abgetrennter Bereich, sondern Teil des Bades.

Walk-In Duschen sind bodeneben und eignen sich für Rollstuhlfahrer ebenso, wie für ältere Menschen.

Selbstverständlich benötigt diese Dusche viel Platz und eignet sich nur für große Bäder.

Duschkabine

Die Duschkabine ist die typische Dusche. Die meisten Menschen die von einer Dusche reden meinen eine Duschkabine.

Meistens in einer Ecke oder Nische platziert trennt sich die Duschkabine meist vom restlichen Bad ab. Die Wände sind nicht selten undurchsichtig. Die Türen sind meist zum schieben oder schwingen.

Die Anzahl der angebotenen Varianten ist zahlreich und teilweise können die Kabinen sogar individualisiert werden.

Duschtrennwand

Mit Duschtrennwand wird meist eine Duschwand auf der Badewanne bezeichnet. Diese kann feststehend aber auch klappbar sein. Sie ermöglicht auch in kleinen Bädern das Duschvergnügen in der Badewanne.

Im Gegensatz zu Bade-Dusch-Kombinationen kann eine Duschtrennwand auch noch nachträglich installiert werden. Für den Einbau ist nicht unbedingt ein Fachmann nötig.

Mehr Informationen und eine Auswahl einer Duschtrennwand für Badewannen finden sie hier.

Duschrollo und Duschvorhang

Duschrollos und Duschvorhänge sind nicht sonderlich wasserdicht, aber sie helfen gegen die größte Überschwemmung.

Ihr großer Vorteil ist die einfache und schnelle Installation, die von jedem Laien durchgeführt werden kann.